Über die Autorin & Sensitivity Reader

Sherin Nagib ist 1991 als Tochter einer deutschen Mutter und eines ägyptischen Vaters geboren. Als Kind lebte sie zwischen drei Kontinenten. Sie tourte zwischen Kairo, Berlin und San Francisco und lernte so die verschiedenen Kulturen, Religionen und Sprachen unserer Welt früh kennen und schätzen.

Nach ihrem Abitur studierte sie an der Ostsee Hispanistik und Amerikanistik. Dabei legte sie ihren Studienschwerpunkt auf Postkoloniale Studien, sowie Identitäre Krisen und Konflikte von marginalisierten Menschen in rassistischen Umwelten.

Nach ihrem Studium widmete sie sich ihrem Autorinnendasein und bloggt daneben seit 2018 aktiv auf Instagram unter anderem für und über das rassismuskritische Lesen. Für Autor*innen und Verlage bietet sie Sensitivity Reading an.

Seit 2022 ist sie Teil des Online-Magazins MutterKutter.

2023 erscheinen zwei Romane von ihr.

Sherin Nagib wird von der Literaturagentur Langenbuch & Weiß vertreten.